Seiteninhalt

Quartiersentwicklung in Schwalenberg

Viele ältere Menschen möchten auch im Alter in ihrer vertrauten Umgebung leben. Sie möchten möglichst lange in ihrer Wohnung oder dem eigenen Haus verbleiben, zumindest jedoch in dem vertrauten Umfeld ihres Wohnquartieres, wenn sich dort ein passenderes Wohnangebot findet. Immer mehr Seniorinnen und Senioren leben jedoch allein und können seltener auf die Familie und eine gewachsene Nachbarschaft zurückgreifen. Daher strebt die Stadt Schieder-Schwalenberg zunächst in einem Quartier an, ein unterstützendes Umfeld für Ältere sicherzustellen.

Das Leitziel ist, „Teilhabe, Selbstbestimmung und selbstwirksames Leben aller Menschen in der Mitte unserer Gesellschaft sicherzustellen“, heißt es im Masterplan „Altengerechte Quartiere. NRW“.

Im Ortsteil Schwalenberg sollen zusammen mit dem Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Kreis Lippe im Rahmen eines Förderprojektes bis 2019 die Strukturen für ein altengerechtes Quartier aufgebaut werden.
Zusammen mit den Bürgern, den ehrenamtlichen Initiativen sowie sozialen und gewerblichen Dienstleistern sollen die vorhandenen Angebote bekannter gemacht, neue Angebote initiiert und gemeinsam die Rahmenbedingungen geschaffen werden, die ein Leben in der gewohnten Umgebung auch bei Pflegebedürftigkeit möglich machen.
Dazu gehören auch neue Formen des Wohnens mit Unterstützung nach Maß.

Im Stadtteil Schwalenberg wird sich Frau Michaela Ottemeier (Kreis Lippe) darum kümmern, dass ein Quartier entsteht, welches von den Wünschen und Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner ausgeht.
Mit den Bürgerinnen und Bürgern und den Akteuren vor Ort soll in vier Bereichen ein Fortschritt erzielt werden:

  • sich versorgen
  • Gemeinschaft erleben
  • wohnen
  • sich einbringen.

Im Ortsteil Schötmar West (Bad Salzuflen) startet ein weiteres Projekt.