Schieder-Schwalenberg - einfach malerisch! - Neuigkeiten

Sie befinden sich hier: Schieder-Schwalenberg > Startseite
Kopfbild Schwalenberg1
Veranstaltungen in Lippe
Lippische Landeszeitung

Neuigkeiten

06.06.2017

Abstimmung über das Volksbegehren "G9 jetzt"

Volksbegehren „G9 jetzt“
Die Verfassung des Landes Nordrhein-Westfalen sieht Möglichkeiten vor, dass Bürger(-innen) unmittelbar Einfluss auf demokratische Willensbildungsprozesse nehmen können. Eine ...

weiterlesen

20.02.2017

"After Work" Konzerte

Phoenix Contact bietet "After Work"-Konzerte an

Mit dem renommierten Berlage Saxophone Quartet aus Amsterdam startet die Reihe am kommenden Donnerstag bei Tango, ...

weiterlesen

Veranstaltungstipps

27.01.2017 bis 05.03.2017 - 19:30 Uhr bis 00:00 Uhr

Fotoausstellung »OSWIECIM/AUSCHWITZ/BIRKENAU«

Einladung zur FOTOAUSSTELLUNG des Jugendzentrums »JKS« SCHIEDER »OŚWIĘCIM/AUSCHWITZ/BIRKENAU« -27. JANUAR 2016 AB 19:30 UHR im Foyer des Bürger- und Rathauses in Schieder-

23.02.2017

Jahreshauptversammlung Förderverein Brakelsieker Mehrzweckhalle

Jahreshauptversammlung des Fördervereins Brakelsieker Mehrzweckhalle


Veranstaltungskalender




Fotoausstellung »OSWIECIM/AUSCHWITZ/BIRKENAU«

27.01.2017 bis 05.03.2017
19:30 Uhr
Jugendzentrum der ev.-ref. Kirchengemeinde Schieder
Linda Victoria Hermanns Dipl. Pädagogin / Leitung
Kirchstraße 10 - 32816 Schieder-Schwalenberg
Tel.: 05282 - 8598 Mail: jugend@ev-kirche-schieder.de
Der Bürgermeister
Domäne 3
32816 Schieder-Schwalenberg
Telefon 05282 / 601-0
Fax 05282/ 601-35
E-Mail Formular
Adresse bei Google Maps
 


Weitere Informationen zur Veranstaltung:

Einladung zur Fotoausstellung

Am 27. Januar jährt sich die Befreiung der Konzentrationslager Auschwitz I, Auschwitz II – Birkenau und Auschwitz III – Monowitz zum 72. Mal. Seit 2005 ist dieser Tag auch der inter-nationale Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus.

An diesem 27. Januar 2017 möchten wir, die Teilnehmer*innen der Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz, des Jugendzentrum „JkS" der ev.-ref. Kirchengemeinde Schieder, unsere Fotoausstellung über unsere Exkursion in dem Foyer des Bürgersaals in der Domäne Schieder eröffnen, im Gedenken an eben diese Menschen, welche dem Nationalsozialismus zum Opfer gefallen sind.

Wir möchten Sie herzlich dazu einladen diesen Abend gemeinsam mit uns zu begehen, sich auszutauschen und gemeinsam an die Opfer zu gedenken.

ZU DEM PROJEKT:

Seit 2010 veranstaltet das Jugendzentrum „JkS" Schieder im zwei Jahres Rhythmus eine Gedenkstättenexkursion in die ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz I und Auschwitz-Birkenau, nach Oświęcim/Polen, für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 26 Jahren. Seit 2010 liegt der Schwerpunkt bei dem Projekt auf der zielgruppenspezifischen Auseinandersetzung mit dem Ort und seiner Geschichte, dem Nationalsozialismus, der Shoa und den Menschen. Die Teilnehmer*innen gestalten die Vorbereitungstreffen als auch die Fahrt selber mit ihren eigenen Themen und Fragen mit. Als informeller Lernort möchten wir die Jugendlichen und jungen Erwachsenen dabei unterstützen die Geschichte und den Ort abseits von Schule und Medien zu erleben, verstehen und begreifen.

21 Jugendliche und junge Erwachsene mit vier Betreuer*innen aus dem ganzen Kreisgebiet haben sich seit Mai 2016 auf die Fahrt nach Oświęcim in insgesamt 15 Vortreffen vorbereitet. Die Gedenkstättenexkursion fand vom 10.bis 16. Oktober 2016 statt. Neben den insgesamt fünf mehrstündigen Besuchen in den Gedenkstätten haben die Teilnehmer*innen das jüdische Zentrum, den jüdischen Friedhof in Oświęcim und zum Abschluss Krakow besucht. Neben diesen Besuchen war eine deutsch-polnische Jugendbegegnung Teil der Fahrt.

Die gesamte Fahrt wurde von dem LWL und der Jugendförderung des Kreis Lippe gefördert.

ZU DEN FOTOGRAFIEN:

Meine Vorbereitung auf die Fahrt nach Oświęcim und die damit folgende Überlegung und Pla-nung für die Ausstellung waren: Nichts. 

Ich wusste nur im Ansatz, durch die Vorbereitunstreffen auf die Fahrt, was mich erwarten würde, aber auf meine eigenen Eindrücke und emoti-onalen Konfrontationen konnte mich nichts vorbereiten. Also wollte ich die Fahrt genauso an-treten, ohne Vorbereitung alles in mich aufnehmen. Ich habe versucht meine eigenen flüchtigen Eindrücke, die überwältigenden Konfrontationen mit den Verbrechen des Naziregimes an der Menschheit, die unfassbare Größe des Lagers Birkenau und die Auseinandersetzung der Ju-gendlichen mit eben genau denselben Momenten auf den Sensor meiner Kamera einzufangen. Gleichzeitig wollte ich den Respekt mit dem Thema und gegenüber den Jugendlichen wahren. Diese Überlegung musste auch in die Bildbearbeitung einfließen. Deswegen habe ich mich dazu entschieden die Bilder nicht großartig zu bearbeiten, sondern in Schwarz/Weiß für sich spre-chen zu lassen.

Wir haben uns gemeinsam dazu entscheiden, das die Fotografien betitelt werden müssen und auch das die einzelnen Titel auch nur das beschreibt was man auf der Fotographie sieht. Dieses hat für uns einen besonderen Grund; In den ehemaligen Konzentrationslagern Auschwitz I Stammlager und Auschwitz-Birkenau wurden die Menschen entmenschlicht. Indem ihnen die Namen genommen wurden und sie zu einer Nummer wurden, wenn sie nicht gleich getötet wurden. Genau diesen Prozess möchten wir entgegen wirken und entscheiden uns daher für Titel und gegen eine Interpretation.

Alle Bilder dieser Ausstellung sind während unseren Besuchen in den Gedenkstätten Auschwitz I (Stammlager) und Auschwitz-Birkenau, im Oktober 2016, entstanden

 

.

ZU DEM FOTOGRAFEN:

Marc Schriegel, aus Steinheim Westfalen, arbeitet bei einem Fotografen in Steinheim als Mediengestalter und fotografiert seit 4 Jahren in seiner Freizeit.

Der nun 27-jährige ist seit drei Jahren als ehrenamtlicher Mitarbeiter in dem Jugendzentrum „JkS" der Offenen Jugendarbeit der ev.-ref. Kirchengemeinde Schieder tätig.

 

Mit freundlichen Grüßen,

i.A. Linda Victoria Hermanns

Dipl. Päd. – Leitung Jugendzentrum „JkS" der Offenen Jugendarbeit der ev.-ref. KG Schieder

 

 

 

 

 

 

 

» Veranstaltung exportieren
Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
» VCS (Outlook)
» ICS (Apple)
» iCal

◤ Anfang

Herausgeber

Stadt Schieder-Schwalenberg

Domäne 3
32816 Schieder-Schwalenberg

Sprechen Sie uns an!

Tel.: +49 (0) 5282 - 601 - 0
Fax: +49 (0) 5282 - 601 - 35
info@schieder-schwalenberg.de

Schadensmeldung