Seiteninhalt

Charlotte Betzemeier (1930-2016), Landfrau und Künstlerin in Lippe.

Eine öffentliche Führung durch die Ausstellung der Lippischen Künstlerin Charlotte

Betzemeier bietet die Kulturagentur des Landesverbandes Lippe am Sonntag, den 15. Juli 2018 um 15 Uhr für alle Interessierten.

Charlotte Betzemeier wurde 1930 als Tochter eines Müllers geboren und wuchs in Blomberg-Großenmarpe auf. Nach der Schulzeit absolvierte sie eine hauswirtschaftliche Lehre, gründete sodann eine Familie und zog sieben Kinder auf einem eigenen Hof in Betzen groß. Soweit kein unüblicher Lebensweg einer Frau vom Land im 20. Jahrhundert. Doch Charlotte Betzemeier hatte eine Leidenschaft: die Kunst.

Sie bildete sich überwiegend autodidaktisch,  zunächst in naiver, erzählender Manier, später zunehmend abstrakt, zeitlebens entwickelte sie sich künstlerisch weiter.

Charlotte Betzemeiers Kunst teilt sich in zwei Bereiche: die weitgehend fröhlichen, positiven, romantisierenden  Arbeiten im Stil der naiven Malerei, die das ländliche Umfeld Lippes zeigen und zu denen sie während ihrer gesamten künstlerischen Laufbahn immer wieder zurück kehrte, und die künstlerischen Experimente in ihren Arbeiten auf Papier, in denen sie sowohl persönliche Krisen als auch Aufbruchsstimmungen verarbeitete, als auch andere künstlerische Stile experimentierend aufnahm. 

Führung durch die Ausstellung in der Städtischen Galerie Schwalenberg, am 15.7.2018 um 15 Uhr.

Laufzeit der Ausstellung bis zum 26. August 2018

Abb: Charlotte Betzemeier, Vereinigung und Trennung, Aquarell, 1987

 

Städtische Galerie

Marktstr. 5

32816 Schieder-Schwalenberg

Tel:05284-94373790 

 

Öffnungszeiten: Di. bis Sa. 14.00 –17.30 Uhr, So. 10.00- 12.00 und 14.00-17.30 Uhr

Eintrittspreise: Erwachsene: € 2,50, erm.: € 2,00, Kinder bis 12 Jahre frei

Zuschlag für Führungen: € 1,00