Seiteninhalt

Trachtengilde & Trachtenfest

... einfach Tradition!

Die Trachtengilde Schwalenberg ist eine Tanz- und Trachtengruppe, hervorgegangen aus der angesehenen Gilde Alt-Schwalenbergs, der Brauer-Gilde, die die Schwalenberger Volkstanztradition pflegt und die Struktur der lippischen Volkstracht mit der Schwalenberger Tracht erhalten will.

Trachtenfest 04.-05.08.2018

Im Jahr 1912 wurde auf Initiative von Pastor Alexander Zeiß die Trachtengruppe Schwalenberg aus ihrem über 60-jährigen Dornröschenschlaf wieder erweckt. Die ältesten Schwalenberger Frauen und Männer, die um die Mitte des vorigen Jahrhunderts noch mitgetanzt und die Original Alt- Schwalenberger Trachten bewahrt hatten, überlieferten zum Teil die alten Tanzweisen. Der Kapellmeister August Röhne übernahm die musikalische Umsetzung dieser Tänze unter Zuhilfenahme seiner Notensammlung. Auf Grund der Forschungen des Lehrers und Historikers Bergmann aus Hameln wurde ein Teil dieser alten Tanzweisen nachweislich im 19. Jahrhundert im lippischen, westfälischen und niedersächsischen Raum gepflegt und auf den damaligen Festlichkeiten dargebracht. Die heutigen Trachten basieren auf einer historisch-wissenschaftlich begründeten Rekonstruktion der Volkstracht durch den Begründer der Trachtengilde, Pastor Alexander Zeiß, ebenfalls aus der Zeit um 1912.

Durch die Trachtengilde ist die Schwalenberger Tracht in den nunmehr 100 Jahren seit ihrer Wiederbelebung zu einem Begriff der Brauchtumspflege geworden. Die Schwalenberger Tanz- und Trachtengruppe war jahrzehntelang eine lockere Vereinigung Schwalenberger Bürger aller Altersklassen, die sich zu den Schwalenberger Heimatfesten zur Aufführung der Tänze in der alten Volkstracht zusammenfand.

Heute ist sie unter dem Namen: „Trachtengilde Schwalenberg/Lippe e.V. von 1912“ ein eigenständiger, unabhängiger Verein.

Seit 1930 tritt die Tanz- und Trachtengruppe auch außerhalb Schwalenbergs auf. Weit über die Grenzen der Bundesrepublik hinaus bringt die Gilde die Schwalenberger Trachten und Tänze interessierten Menschen nahe. Zum Repertoire der Trachtengilde gehören die original Schwalenberger Tänze des 18. und 19. Jahrhunderts, von denen einige, wie bereits erwähnt, in unterschiedlichen Variationen auch in anderen norddeutschen Gegenden getanzt werden und verschiedenste Volkstänze aus weiteren deutschen und europäischen Regionen.

Die Gilde beteiligt sich an regionalen und überregionalen Tanz- und Trachtenveranstaltungen sowie an kulturellen Rahmenveranstaltungen, unter anderem auch häufig als Repräsentant der Volkstanz- und Trachtentradition auf Einladung des Kreises Lippe und des Landes Nordrhein-Westfalen. Eine besondere Aufgabe sieht die Trachtengilde darin, die Jugend an die Volkstanz- und Trachtentradition heranzuführen und diese für das Weiterleben der Traditionen zu begeistern. Nationale und internationale Jugendtreffen sollen vor allem der Völkerverständigung dienen.