Seiteninhalt

Einkaufshilfe für gefährdete Menschen in Lippe

Das DRK bietet Unterstützung im gesamten Kreisgebiet an.

Besonders ältere Menschen und Angehörige von Risikogruppen müssen vor einer möglichen Infektion mit dem Corona-Virus geschützt werden. Der beste Schutz besteht darin, dass dieser Personenkreis seine eigene Wohnung so selten wie möglich verlassen muss. Deshalb bietet das Deutsche Rote Kreuz in Lippe betroffenen Menschen, die den Risikogruppen angehören oder bereits in Quarantäne sind, eine kostenlose Unterstützung für den Einkauf von Lebensmittel des täglichen Bedarfes an.


Hilfebedürftige Menschen im gesamten Kreisgebiet Lippe haben die Möglichkeit, sich ein- bis zweimal die Woche Güter des täglichen Bedarfs (Lebensmittel, Medikamente, Hygie-neartikel) in haushaltsüblichen Mengen von Mitarbeitern des DRK bis an die Haustür liefern zu lassen. Die Bezahlung erfolgt dann mittels Überweisungsträger, um die Abwicklung bargeldlos und so einfach wie möglich zu gestalten. Der Einkauf wird durch das DRK bei ver-schiedenen namhaften Supermarkt-Ketten im Kreisgebiet vorgenommen.


Die Bestellungen werden telefonisch unter der Nummer 05231/921432 montags bis freitags in der Zeit von 09.00 bis 13.00 Uhr und samstags von 09.00 bis 12.00 Uhr entgegengenommen. Auch unter der E-Mail-Adresse hilfe@drk-lippe.de können Bestellungen erfolgen.


Mit dieser Maßnahme erweitert das DRK sein Angebot, dass bereits in Bad Salzuflen, Lemgo und Lage besteht, auf das gesamte Kreisgebiet. Die DRK-Ortsvereine in diesen genannten Städten stehen selbstverständlich auch weiterhin vor Ort zur Verfügung und sind über folgende Kontaktdaten erreichbar.


DRK Ortsverein Lage e.V.: Tel.: 05232/ 69 19 037, E-Mail: hilfe@drk-lage.de
DRK Ortsverein Lemgo e.V.: Tel.: 05261/ 287 83 53, E-Mail: hilfe@drk-lemgo.de
DRK Ortsverein Bad Salzuflen e.V.: Tel.: 05222/17700, E-Mail: covid@drk-badsalzuflen.de