Seiteninhalt
11.06.2021

Klimaschutzpreis 2021

Auch in diesem Jahr wird der Westenergie Klimaschutzpreis (ehemals Innogy-Klimaschutzpreis) zusammen mit der Stadt Schieder-Schwalenberg vergeben.

Ehrenamtliches Engagement ist eine der wichtigsten Säulen des Umwelt- und Klimaschutzes. Mit dem Klimaschutzpreis sollen lokale Projekte, die der Umwelt- und dem Klimaschutz dienen, belohnt werden. In den vergangenen Jahren konnten sich zahlreiche Preisträger über mehrere Tausend Euro Preisgeld freuen. Letztlich geht es auch darum, für einen verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt zu sensibilisieren.

Der Westenergie Klimaschutzpreis richtet sich an Einzelpersonen, Vereine, Gruppen und Initiativen, die in der Stadt Schieder-Schwalenberg mit ihren lokalen Ideen und Aktionen der Umwelt geholfen haben und damit dem Klimaschutz dienen. Preisträger der Vorjahre können sich mit anderen Projekten neu bewerben. Prämiert werden gemeinnützige und öffentlich zugängliche Projekte und Ideen. Ob es Energieeinsparungen, Reduzierung von Umweltbeeinträchtigungen oder um die Verbesserung von Biotopen geht, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es genügt, eine formlose und aussagekräftige Beschreibung des Projekts, die am besten im PDF-Format per E-Mail an j.bierwirth@schieder-schwalenberg.de gesandt wird. Die Bewerbungen können natürlich auch per Post an die Stadt Schieder-Schwalenberg, Domäne 3, 32816 Schieder-Schwalenberg geschickt werden. Einsendeschluss ist der 16. Juli. Insgesamt wird ein Preisgeld von 1.000 Euro vergeben, das auf mehrere Projekte aufgeteilt werden kann.