Seiteninhalt


Ein bisher nicht gekannter Flüchtlingsstrom erreichte im Jahr 2015 auch die Stadt Schieder-Schwalenberg. Dadurch bedingt hat sich ein breites Netzwerk ehrenamtlicher und hauptamtlicher Kräfte gebildet. Darüber hinaus gibt es bereits eine Vielzahl weiterer ausländischer Mitbürger, die seit Jahren bei uns leben. In den letzten Monaten sind viele Angebote entstanden, die sich an Flüchtlinge - aber auch an unsere übrigen Mitbürger - wenden. Wichtig ist ein Füreinander und ein Miteinander über alle Bevölkerungsgruppen hinaus. An dieser Stelle sollen künftig entsprechende Informationen weitergegeben werden, die sich gleichzeitig an alle Bürger und Bürgerinnen richten, die sich für diese Angebote interessieren und diese nutzen möchten. Damit soll ein weiterer Baustein gesetzt werden, damit Zusammenleben gelingt.

Informationen und Hilfe für Vertriebene aus der Ukraine

Die Situation in der Ukraine beschäftigt die Mitarbeitenden der Stadt Schieder-Schwalenberg seit Tagen. Vor allem das Leid der ukrainischen Bevölkerung im Land selbst und der Menschen, die sich auf der Flucht befinden und Schutz suchen, bewegt die gesamte Verwaltung sehr. Zwischenzeitlich sind schon einige Vertriebene im Stadtgebiet angekommen und es wird damit gerechnet, dass die Anzahl weiter steigen wird.

Ab sofort bietet die Stadt Schieder-Schwalenberg in Kooperation mit dem Kreis Lippe -Servicestelle Einwanderungsmanagement- ein Beratungsangebot für Vertriebene aus der Ukraine an. Jeweils dienstags steht der Casemanager Herr M. Eickhoff im Bürger- und Rathaus, Domäne 3, Ortsteil Schieder, 32816 Schieder-Schwalenberg, für Ratsuchende zur Verfügung. Sie erreichen Herrn Eickhoff telefonisch unter der Rufnummer 0151/21626660.

Informationen erhalten Sie auch unter https://www.kreis-lippe.de/kreis-lippe/aktuelles/ukraine-aktuelle-lage.php

Für alle Fragen, Hilfsangebote und Anliegen zur Ukraine hat die Stadt Schieder-Schwalenberg das Funktionspostfach ukraine@schieder-schwalenberg.de eingerichtet.

Für Fragen stehen Ihnen im Rathaus folgende Mitarbeiter/-innen zur Verfügung:

Fachbereich Ordnung und Soziales
Fachbereichsleiter
Domäne 3
32816 Schieder - Schwalenberg
Karte anzeigen

05282/601-51
E-Mail schreiben
Raum: 2

Adresse exportieren

Für Angebote von Wohnraum:

Fachbereich Ordnung und Soziales
Wohngeldstelle
Domäne 3
32816 Schieder-Schwalenberg
Karte anzeigen

05282 / 601-34
05282 / 601-934
E-Mail schreiben
Raum: 7
Sprechzeiten. Mo-Di 8 - 12 Uhr, donnerstags von 8 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr, freitags von 8 - 12 Uhr

Adresse exportieren

In Leistungsangelegenheiten:

Fachbereich Ordnung und Soziales
Sozialhilfe und Asylbewerber
Domäne 3
32816 Schieder-Schwalenberg
Karte anzeigen

05282 / 601-55
05282 /601-955
E-Mail schreiben
Raum: 10
Sprechzeiten. Mo-Di 8 - 12 Uhr, donnerstags von 8 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr, freitags von 8 - 12 Uhr

Adresse exportieren

Um unbürokratisch Hilfe zu leisten, ist eine Geldspende ein effektives Mittel. Deshalb hat die Stadt Blomberg ein Sonderspendenkonto eingerichtet. Gespendet werden kann an die IBAN DE46 4765 0130 1010 1858 31 mit dem Überweisungszweck „Stadt Blomberg – Sonderkonto Soforthilfe Ukraine“.

Weitere Informationen rund um das Thema Ukraine bekommen Sie auf der Website des Kreises Lippe. Die Verantwortlichen haben dort alles Wichtige zu aktuellen Ansprechpartnern für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine, weiteren Hilfsangeboten und zum Aufenthalt in Deutschland nach der Einreise zusammengefasst.

Außerdem finden Sie auf der Seite auch Anlaufstellen des Kreises und erhalten die Kontaktdaten von Ansprechpartner*innen aus den Kommunen, wenn Sie Menschen aus der Ukraine bei sich aufnehmen möchten.

Hilfe-Portal für Geflüchtete aus der Ukraine

Mit dem zentralen Hilfe-Portal bietet die Bundesregierung eine zentrale und vertrauenswürdige digitale Anlaufstelle für Geflüchtete aus der Ukraine, damit ein guter Start in Deutschland gelingt.

Unter dem Namen „Germany4Ukraine“ ( www.germany4ukraine.de ) gibt es mehrsprachige Informationen, Hilfe und Services auf Ukrainisch, Russisch, Englisch sowie Deutsch. Das Hilfe-Portal bündelt Informationen für die Einreise und Erstorientierung in Deutschland, sammelt Hilfsangebote. Weitere Services sind geplant.

Information

Das Portal „Germany4Ukraine“ zeigt gesicherte und aktuelle Information zu Einreise, Registrierung und Aufenthalt für Geflüchtete aus der Ukraine. Die weiteren Wege und Optionen für die verschiedenen Phasen des Aufenthalts sind übersichtlich aufbereitet. Des Weiteren stehen Informationen zu Weiterreise, Unterbringung, Gesundheit und sozialer Unterstützung bereit.

Jetzt teilen: www.germany4ukraine.de

Services

Der Bereich „Services“ befindet sich im Aufbau. Geplant sind über „Germany4Ukraine“ Services von u.a. Ausländer-, Gesundheits- und Sozialbehörden. Das webbasierte Angebot von www.Germany4Ukraine.de wird kontinuierlich erweitert und weitere Leistungen integriert. Hierfür bestehen bereits Absprachen mit u. a. dem Bundesministerium für Gesundheit, der Bundesagentur für Arbeit und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Quelle: Bundesministerium des Inneren und für Heimat


Angebot für Ukrainer von der evang. Kirchengemeinde Schieder

Herzlich willkommen bei uns in Schieder-Schwalenberg. 

Die evang. Kirchengemeinde Schieder freut sich Sie begrüßen zu dürfen.

Die evang. Kirchengemeinde Schieder lädt alle aus der Ukraine zugereisten Frauen, Kinder und Jugendliche zu einem gemeinsamen Nachmittag ein.
Bei Tee, Kaffee, Wasser und Saft könne Sie in einer geschützten Atmosphäre sich mit anderen austauschen oder ein paar Stunden abschalten.

Ab sofort findet der gemeinsame Nachmittag jeden Sonntag in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der Kirchstraße 10 in Schieder statt.

Kontakt und Anmeldung: Lidia Hölting, 05282-9692744 freitags 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr, lidia.hoelting@gmx.de

Pfarrer Uwe Sundermann, 05282-948400, pfarrer@ev-kirche-schieder.de