Seiteninhalt


Ausstellung "reichlich weiblich" von Annely Delker

Die Ausstellung "reichlich weiblich" spannt einen Bogen von früheren Arbeiten bis zu ganz neuen Werken.

14.09.2019 bis 13.10.2019
Bürger- und Rathaus Schieder, Domäne 3

Die Ausstellung "reichlich weiblich" spannt einen Bogen von früheren Arbeiten bis zu ganz neuen Werken. Über viele Jahre hinweg hat die Aquarellmalerei den künstlerischen Werdegang der Künstlerin Annely Delker bestimmt, bis sie sich mit der Acrylmalerei auseinander setzte.

An den Bildern ist diese Entwicklung ablesbar: Die synthetische Acylfarbe, die sowohl deckend als auch lasierend eingesetzt werden kann, wird differenziert und sensibel wie die Aquarellfarbe aufgetragen. Allerdings erhöht die Acrylfarbe die Schichtungsmöglichkeiten, so dass die Farbe an Ausdruckskraft gewinnt. Die besondere Wirkung der Bilder beruht auf sinnlichen, atmosphärischen Farbwerten, die sich oft nebelartig auflösen und das mehrfache transparente Schichten - zum Großteil für das Auge nicht mehr nachvollziebar- verleiht ihnen Tiefe.

Die Motive sind vielfältig: die menschliche Figur, das Florale, die Landschaft und auch Stillleben können Gegenstand der Malerei von Annely Delker sein. Aber immer bewegt sie sich an der Grenze zwischen gegenständlicher und abstrakter Malerei, wobei der Schritt zu der einen oder anderen Seite unterschielich groß sein kann.

Die figürlichen Motive überwiegen in dieser Ausstellung. Der traditionelle Bildaufbau in Vorder-, Mittel- und Hintergrund wird reduziert; die Farbflächen strukturieren die Bildflächen und alle Bildgegenstände verlieren sich in diesem starken Flächengewebe.

Annely Delker: "Die Exponate dieser Ausstellung wollen nicht provozieren, sie haben nicht den Anspruch, zu problematisieren oder mit vielschichtigen Bedeutungen aufgeladen zu werden. Sie sind als Betrachter aufgefordert, sich in meinen malerischen Kosmos zu begeben und selbst zu entscheiden, ob es nicht legitim ist - so wie Gerhard Richter es formuliert - wenn ein Bild ein Bild ist - nicht mehr und nicht weniger."

Eröffnung: 14. September 2019 um 11 Uhr

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 8.00 - 16.00 Uhr                                                                                                                                                                                                                                                                             Freitag von 8.00 - 13.00 Uhr