Seiteninhalt
30.11.2020

Freiheit

Jahresausstellung der zeitgenössischen Lippischen Künstler in diesem Jahr digital

Jedes Jahr lädt die Kulturagentur des Landesverbandes Lippe Künstler der Region OWL zu einer themenbezogenen Ausstellung ein, die Ende des Jahres im Robert Koepke Haus in Schwalenberg mit seinen großzügigen Ausstellungsräumen gezeigt wird.  Somit wird die facettenreiche, vielfältige Kunstszene der Region mit aktuellen Arbeiten präsentiert. 

Anfang des Jahres 2020 wurden 31 Künstler von der Kulturagentur eingeladen, zum Thema „Freiheit“ zu arbeiten – ein Thema, welches mit den Einschränkungen aufgrund der Pandemie, die uns kurz nach der Themenstellung ereilten, eine ganz neue, brandaktuelle Bedeutung gewonnen hat. Es ist für den Landesverband Lippe als Ausrichter der Ausstellung immer spannend, welche unterschiedlichen, kritischen, aufrüttelnden oder zum Nachdenken anregende Facetten die Künstler zu einem Thema finden.

31 Künstler der Region haben zu diesem Thema gearbeitet, und die unterschiedlichsten Bedeutungen und Facetten von Freiheit in ihren Werken beleuchtet:

Entscheidungsfreiheit, Meinungsfreiheit, Gedankenfreiheit, Handlungsfreiheit, Bewegungsfreiheit, künstlerische Freiheit, Wahlfreiheit, die Freiheit, zu Lieben wen man möchte, Freiheit, den eigenen Lebensstil zu wählen, Freiheit als Selbstbestimmung, auch dahingehend, über den eigenen Tod zu entscheiden.

Da die Museen aufgrund der Corona- Schutzverordnung zur Zeit geschlossen bleiben müssen, hat sich der Landesverband Lippe gemeinsam mit den teilnehmenden Künstlern für eine digitale Präsentation der Ausstellung entschieden, die ab dem 6. 12.2020 unter www.landesverband-lippe.de/freiheit-ausstellung-lippischer-kuenstler/  zu sehen ist. Außerdem ist geplant, die reale Ausstellung ab Ende Januar im Robert Kopeke Haus in Schwalenberg nachzuholen, sofern die Beschlüsse der Bundesregierung Museumsöffnungen wieder zulassen.

„Mit der Präsentation als digitale Ausstellungen stellen wir sicher, dass die Werke zu Thema „Freiheit“, die im Laufe des Jahres 2020 entstanden sind, auch in den Zeiten mit vorübergehenden Museumsschließungen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Auch für uns ist eine digitale Ausstellung ein Novum, geschuldet der Corona-Krise mit den daraus folgenden Einschränkungen. Natürlich ersetzt eine digitale Ausstellung nicht das Kunsterlebnis vor Ort mit Originalen, aber dennoch ist eine solche Präsentation auch eine Chance, die regionale Kunstszene weit über unser übliches Einzugsgebiet hinaus bekannt und somit neuen Interessenten zugänglich zu machen – die dann ja vielleicht sogar in Zukunft einmal den Weg in die Malerstadt Schwalenberg finden werden.“ so Mayarí Granados von der Kulturagentur, die die Ausstellung kuratiert.

Teilnehmende Künstler: Christel Aytekin, Henning Bertram, Christine Brand, Christel Brill, Silke Budde, Annely Delker, Friedefrau Deutsch, Marion Doxie Delaubell, Gabriela Evard, Andreas Fuchs, Dagmar Hagemann, Heide Haike, Anni Halgmann, Ulrich Heinemann, Ewald Horstmann, Ursula Horstmann, Christa Niestrath, Helga Ntephe, Rainer Nummer, Karin Oestreich, Axel Plöger, Gesa Reuter, Krista Rodekohr, Wolfgang Rose, Gary Schlingheider, H-Punkt Schmidt, Günter Schulz, Dagmar Stark, Erika Stumpf, Ernst Thevis, Klaus Zeitz

 

Abbildung 1: Marion Doxie Delaubell, Erlöster Horizont II, Eitempera und Öl, 100 x 200 cm, 2020.

 

Die Ausstellung ist ab dem 06. Dezember 2020 als digitale Ausstellung zu sehen.

www.landesverband-lippe.de/freiheit-ausstellung-lippischer-kuenstler/

 

Sollte die Corona- Schutzverordnung eine Museumsöffnung wieder zulassen, wird die Ausstellung von Ende Januar bis Ende Februar 2021 im Robert Koepke Haus Schwalenberg zu sehen sein. Eine Einladung dazu erfolgt nochmals

 

Quelle und Kontakt:

Landesverband Lippe

Lippische Kulturagentur

Dr. Mayarí Granados

Stv. Direktorin / Kunstreferentin

Schlossstr. 11, 32657 Lemgo

m.granados@landesverband-lippe.de 

www.kulturagentur-online.de