Seiteninhalt

Gelbe Säcke und Abfuhrkalender 2019 werden verteilt

Restmüll, Biotonne, Altpapier – wann muss 2019 was herausgestellt werden? Verschieben sich Abfuhrtermine? Wo findet die Schadstoffsammlung statt? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt der Abfuhrkalender für das kommende Jahr, der seit Montag an alle lippischen Haushalte verteilt wird. Kurzgesagt: Für Schieder-Schwalenberg ändert sich nichts.

Neben allen relevanten Terminen erhalten die Bürger eine Übersicht nützlicher Adressen und Telefonnummern. Pro Haushalt ist jeweils ein Exemplar vorgesehen. Für den weiteren Bedarf stehen die Kalender auch als Datei auf den Internetseiten der Gesellschaft für Abfallentsorgung Lippe (GAL) unter www.gal-lippe.de sowie hier zum Download bereit.

Haushalte, die in der kommenden Woche keinen Abfuhrkalender bekommen, können vom 3. Dezember 2018 bis zum 11. Januar 2019 unter der Rufnummer 05231/911 44 82 ein Exemplar nachbestellen. Darüber hinaus liegt eine begrenzte Stückzahl in den Rathäusern oder Bürgerberatungsstellen der Städte und Gemeinden bereit. In Schieder-Schwalenberg erhalten die Bürger fehlende Abfuhrkalender im Bürger- und Rathaus, Domäne.

Zeitgleich werden in den Kommunen Barntrup, Dörentrup, Extertal, Horn-Bad Meinberg, Kalletal, Lage, Lemgo, Leopoldshöhe, Lügde, Oerlinghausen und Schlangen gelbe Säcke an die Haushalte verteilt. In den Kommunen Augustdorf, Bad Salzuflen, Detmold, Blomberg und Schieder-Schwalenberg erfolgt die Grundverteilung der gelben Säcke im Laufe des Dezembers. Als Grundausstattung sind jeweils zwei Rollen pro Haushalt vorgesehen, eine Nachlieferung wird nicht angeboten.

Nach der turnusmäßigen Ausschreibung für Einsammlung und Transport der in den Haushalten anfallenden Verpackungsabfälle, die in diesem Jahr für den Kreis Lippe durchgeführt wurde, ist ab dem 1. Januar 2019 die Firma Veolia Umweltservice West für die Entsorgung der gelben Säcke im Kreis Lippe zuständig.

Nach Auskunft von Veolia wird es anstatt der bisherigen Aufkleber zur Nachbestellung weiterer Rollen rote Einlegezettel in den Rollen geben, die zur Nachbestellung gut sichtbar am gelben Sack, am besten am Zugband, befestigt und mit einem ausgefüllten Adressfeld versehen werden müssen. Bei der Abholung wird dann eine Rolle gelber Säcke am jeweiligen Haushalt hinterlassen. Eine Nachbestellung an den Mülltonnen ist ab dem 1. Januar 2019 nicht mehr möglich. Ab März 2019 können die Bürger gegen Vorlage des roten Einlegezettels jeweils eine Rolle mit gelben Säcken auch an bestimmten Ausgabestellen erhalten. Diese Ausgabestellen werden noch gesondert veröffentlicht.

Mit den gelben Säcken werden Verkaufsverpackungen aus Aluminium, Kunststoff, Verbundstoffen und Weißblech gesammelt. Restmüll, Papier, Pappe, Kartonagen und Glas gehören ebenso wenig in die gelben Säcke wie Tannenbaumnetze, die in den Sortieranlagen zu massiven Störungen führen. Fragen dazu beantwortet die Firma Veolia unter der Service-Nummer 0800/078 5600.

Quelle: Kreis Lippe / Stadt Schieder-Schwalenberg