Seiteninhalt

Gelbe Säcke und Abfuhrkalender 2020 werden verteilt

Restmüll, Biotonne, Altpapier – wann muss 2020 was herausgestellt werden? Verschieben sich Abfuhrtermine? Wo findet die Schadstoffsammlung statt? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt der Abfuhrkalender für das kommende Jahr, der ab Montag an alle lippischen Haushalte verteilt wird.

Neben allen relevanten Terminen erhalten die Bürgerinnen und Bürger eine Übersicht nützlicher Adressen und Telefonnummern. Pro Haushalt ist jeweils ein Exemplar vorgesehen. Für den weiteren Bedarf stehen die Kalender auch als Datei auf den Internetseiten der Gesellschaft für Abfallentsorgung Lippe (GAL) www.gal-lippe.de oder der Stadt Schieder-Schwalenberg zum Download bereit.

Haushalte, die in der kommenden Woche keinen Abfuhrkalender bekommen, können vom 2. Dezember 2019 bis zum 10. Januar 2020 unter der Rufnummer 0 52 31/457 80 55 ein Exemplar nachbestellen.

Zeitgleich mit den Kalendern werden auch in diesem Jahr wieder die „Gelben Säcke“ an die Haushalte in Lippe verteilt. Als Grundausstattung sind jeweils zwei Rollen vorgesehen, eine Nachlieferung für verschwundene Rollen wird nicht angeboten. Nachschub erhalten die Bürgerinnen und Bürger direkt an den gewohnten Verteilstellen. Weitere Fragen beantwortet die Fa. Veolia unter der Service-Nummer 0800/078 5600.

Bereits seit Mai 2019 ermöglicht die Gesellschaft für Abfallentsorgung Lippe (GAL) den Bürgern im Kreis Lippe sich über ihr Smartphone an die Müllabfuhrtermine erinnern zu lassen. Dieser Service wird auch im Jahr 2020 fortgesetzt. Egal ob graue, grüne oder blaue Tonne, gelber Sack oder Schadstoffsammlung, der elektronische Kalender informiert über den nächsten Abfuhrtermin. Die Kalender können ab Mitte Dezember unter www.gal-lippe.de/abfuhrkalender-2020-ical-dateien/ aufgerufen und in den Kalender des Smartphones importiert werden. Je nach individueller Einstellung kann dann an den Termin am Vortag oder am Abholtag selbst erinnert werden.

In diesem Zusammenhang sei auch noch einmal darauf hingewiesen, dass die Abfallgefäße morgens um 6 Uhr zur Abholung bereit zu stellen sind, da sich aus verschiedenen Gründen immer Verschiebungen bei den Abholzeiten innerhalb eines Tages ergeben können.