Seiteninhalt

Inbetriebnahme des ESTW Altenbeken - Zugausfälle vom 1. bis 5. April 2019

Der Zugverkehr muss von und nach Altenbeken vom 1. April 2019 ab 4 Uhr morgens bis zum 5. April 2019 um 12 Uhr ausfallen. Für Zugpendler nach Paderborn bedeutet dies eine längere Anfahrt von 45 Minuten.

Grund ist die Inbetriebnahme des Stellwerks Altenbeken. Damit Weichen und Signale zukünftig von der Elektronischen Stellwerkszentrale in Hamm gesteuert werden können, ist der Verkehrsknoten Altenbeken mit einer Elektronischen Stellwerkstechnik ausgerüstet worden. Um diese nun in Betrieb zu nehmen, ist die Sperrung des Bahnhofs Altenbeken erforderlich. Von Ausfällen betroffen sind die Zuglinien RE 11 (RRX), RB 72, RE 82, RB 84, RB 85, RB 89 und S 5 sowie der Fernverkehr im Abschnitt Hamm bis Kassel-Wilhelmshöhe (teilweise auch darüber hinaus). Es werden für alle Nahverkehrslinien umfangreiche Ersatzverkehre eingerichtet, außer für den RE 82. Fahrgäste dieser Zuglinie werden gebeten, auf den SEV der RB 72 auszuweichen. Damit die Reisenden eine Alternative für den ausfallenden Fernverkehr Richtung Kassel-Wilhelmshöhe haben, bietet der RE 11 täglich zwei zusätzliche Fahrten zwischen Willebadessen und Kassel-Wilhelmshöhe sowie der RE 17 eine zusätzliche Fahrt zwischen Warburg und Kassel-Wilhelmshöhe an. Diese zusätzlichen Fahrten erfolgen im Auftrag der Aufgabenträger NWL und Nordhessischer Verkehrsverbund.

Kunden können sich schnell und einfach informieren

Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten. Informationen zu allen Ersatzverkehren und zur Treueaktion gibt es außerdem auf der Webseite www.baustellenfahrplan-owl.de sowie auf den Webseiten der Verkehrsunternehmen. Unter der kostenlosen Baustellen-Hotline 0800-0007711 können Kunden sich fast rund um die Uhr persönlich beraten lassen.
Erreichbarkeit der Baustellen-Hotline: montags bis donnerstags, von 5:30–24:00 Uhr, freitags, von 5:30–1:00 Uhr, samstags, von 6:30–1:30 Uhr, sowie sonn- und feiertags, von 8:00–24.00 Uhr.