Seiteninhalt
10.05.2022

Magnus Zeller- Träumer und Visionär

Freier Eintritt und kostenlose Führung am Internationalen Museumstag 

Am 15. Mai 2022 ist Internationaler Museumstag. Auch die Städtischen Galerie und das Robert Koepke Haus in Schwalenberg sind dabei und bieten freien Eintritt in die Ausstellungen „Magnus Zeller – Träumer und Visionär“ in der Städtischen Galerie und From the distance. Weltsichten von Thomas Heger und Helle Jetzig“ im Robert Koepke Haus. Die Ausstellung im Robert Kopeke Haus setzt die übermalten Fotografien von Stadtlandschaften Helle Jetzigs und die abstrakt- gegenständlichen Weltsichten von Thomas Heger in einen spannenden Dialog, der bei näherem Hinsehen Gemeinsamkeiten enthüllt: den Blick auf unser Umfeld, unsere Welt, die Natur oder den vom Menschen geschaffenen großstädtischen Lebensraum.

Die Ausstellung in der Städtischen Galerie zeigt beeindruckende Grafiken und Gemälde von Zeller aus Privatbesitz.    

Der Berliner Künstler Magnus Zeller (1888-1972) malte hauptsächlich Motive mit politischem und gesellschaftskritischem Hintergrund oder religiöser Symbolik.  Schon in den 1920er und frühen 1930er Jahren schuf er beeindruckende gesellschaftskritische Gemälde und Grafiken. Viele seiner wichtigsten Arbeiten dieser Zeit entstanden in Lippe.

Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten änderte Zeller scheinbar seinen Kunststil: er malte harmlose, unpolitische Genrebilder, Stillleben und Landschaften, die er zu den offiziellen Kunstausstellungen schickte. In aller Heimlichkeit führte er aber eine gefährliche Doppelexistenz und schuf regimekritische Bilder, darunter das Bild „Der totale Staat (Hitlerstaat)“ von 1938, das sich heute im Besitz des Stadtmuseums Berlin befindet.

Bei einer Führung durch die Ausstellung wird unter anderem der Frage nachgegangen, weshalb Zeller ein solches Risiko einging, und ein näherer Blick auf Zellers lebenslangen Kampf gegen Militarismus und Faschismus geworfen.

Die Führung zu Magnus Zeller beginnt um 15 Uhr in der Städtischen Galerie und ist für alle Interessierten kostenlos. Dauer ist ca. 60 Minuten.  Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Abbildung: Magnus Zeller, Diskussion, Öl auf Leinwand, 63,5 x 54,5 cm, 1925. Foto: Ulrich Heinemann, Detmold, © VG Bild-Kunst, Bonn, 2022

Informationen zu den Ausstellungen: Laufzeit 01.05.22-19.06.2022

Beide Ausstellungen bieten am 15. Mai freien Eintritt.

Bitte beachten Sie: im Museum besteht weiterhin Maskenpflicht.

Städtische Galerie, Marktstr. 5, 32816 Schieder-Schwalenberg

Robert Koepke Haus, Polhof 1, 32816 Schieder-Schwalenberg

Öffnungszeiten Städtische Galerie und Robert Koepke Haus:

Di. bis So. 14.00 –17.30 Uhr