Seiteninhalt

Zwei Preisträger aus Schieder-Schwalenberg

Verleihung des Lippischen Ehrenrings 2018

Dr. Axel Lehmann hat in einer feierlichen Veranstaltung im Schloss und Gut Wendlinghausen nun den zehnten Lippischen Ehrenring verliehen. „Wir blicken auf zehn Jahre zurück, in denen der Kreis Lippe ganz unterschiedliche Menschen aus ebenso unterschiedlichen Engagementfeldern ausgezeichnet hat. In diesem Jahr darf ich erneut tolles Engagement auszeichnen und das in einem besonders schönen Ambiente“, hob Dr. Lehmann in seiner Begrüßung hervor.

Aus Schieder-Schwalenberg hat Eveline Klenke den Lippischen Ehrenring für ihr Engagement in der Seniorenarbeit erhalten. Die Brakelsiekerin setzt sich seit über 30 Jahren für die Mitmenschen ein, organisiert Seniorennachmittage und bemüht sich mit Leidenschaft, das Miteinander im Ort zu fördern. Auch im Arbeitslosenzentrum in Blomberg hat sie regelmäßige „Klönnachmittage“ mit Kaffee und Kuchen ermöglicht. Für den Seniorenbeirat in Schieder-Schwalenberg hat sich Eveline Klenke im Vorstand maßgeblich eingesetzt. Durch ihr Organisationstalent konnten viele Aktionen durchgeführt werden. Sie kümmert sich zudem um die Gräber auf dem Friedhof in Brakelsiek, die von den Angehörigen nicht mehr betreut werden können. In der evangelischen Kirche ist sie Vertreterin der Küsterin, beispielsweise bei Beerdigungen oder kirchlichen Feiern. Weiterhin übernimmt sie Arztfahrten oder unterstützt als Einkaufshilfe für hilfebedürftige Senioren.

Für Thomas Hartmann aus Schieder-Schwalenberg ist der Lippische Ehrenring Anerkennung für sein jahrelanges Engagement im TuS Schieder e. V., in dem er seit 1987 aktiv ist. Gestartet ist er als Betreuer der zweiten Senioren-Fußballmannschaft, von 1990 bis 1996 folgte dann der Posten des Betreuers der Fußball-Altherrenmannschaft. Von 1993 bis 2004 war der Sportbegeisterte dann Geschäftsführer des Vereins. Zudem hat er seit fast 30 Jahren das Amt des Kassierers inne. Thomas Hartmann kümmert sich um die Hallenbelegungspläne, ist Ansprechpartner für die Übungsleiter sowie für alle anstehenden Sitzungen und auch bei Themen wie Brandschutz, Erste Hilfe oder GEMA ist er der Richtige. Über den TuS hinaus ist er von 2011 bis 2013 zweiter Vorsitzender des Stadtsportverbandes Schieder-Schwalenberg gewesen und dort seit 2013 als Geschäftsführer tätig. Auch der Freibad Förderverein Schieder liegt Hartmann am Herzen. Dort ist er als Schriftführer tätig. Von 1999 bis heute ist er auch beim Deutschen Siedlerbund Ortsgruppe Schieder sowie beim Tennisclub Schieder-Schwalenberg als Kassenwart aktiv.

„Damit unser Land, der Kreis, die Kommune funktionieren kann, brauchen wir Engagement wie dieses. Mit dieser Auszeichnung möchten wir aufzeigen, dass es in Lippe unzählige Menschen gibt, die sich für die Gemeinschaft einsetzen“, betonte Katharina Schröder vom Ehrenamtsbüro des Kreises Lippe.

Auch Bürgermeister Jörg Bierwirth dankt den Geehrten für das vielfältige ehrenamtliche Engagement!

Quelle: Kreis Lippe / Stadt Schieder-Schwalenberg